Montura

 

NIVES MEROI

NIVES MEROI
Bio

Der Traum von Nives Meroi in achttausend Metern Höhe: ein Rabe zu werden, wie einer der Raben, die ihn begleiteten, während er mit dem unzertrennlichen Romano Benet Schritt für Schritt den Aufstieg machte. Plötzlich aber, begann das Wettrennen: ein Rennen auf weibliche Art zu den Antipoden ihrer Art, Berge zu erklimmen. Denn Nives interessierte, mehr als das Ergebnis, schon immer die Erfahrung, die Selbsterkundung in unterschiedlichen Kontexten. Als Liebhaberin des Winters, hat sie diesen auf durchdrungene Weise sowohl in den Julischen Alpen (erste winterliche Unternehmung des Pilastro Piussi am Kleinen Mangart in Coritenza, 1987) als auch im Nepal (Versuch am Makalu,2008) erfahren wollen. Sie ist auf der Suche nach dem Neuen, dem Niegesehenen, sie hat sich auf die Nordabhänge des K2 und des Gasherbrum II begeben. Weil «der Geschmack einer Entdeckung ein nicht verlorengegangener Genuss ist»: man braucht nicht weit gehen, um «das andere Gesicht, das verborgene und vergessene Gesicht des Berges zu sehen». Unter den Leistungen von Nives und Romano Benet gehört der bemerkenswerte Versuch in Höhe 8450 m auf der Nordseite des K2 (1994), der Aufstieg dreier Achttausender (Gasherbrum I, Gasherbrum II und Broad Peak) in 20 Tagen (2003) und der Erfolg auf dem K2 (2006). Am 12. Mai 2016 haben sie den Gipfel des Makalu erreicht, und am 11. Mai 2017 sind sie im Abstand von einem Jahr auf dem Gipfel des Annapurna, damit war ihre Erfolgssammlung vollständig und sie sind das erste Paar, das alle Achttausender erklimmt hat.

www.nivesmeroi.it

Meine Videos

Preview