Montura

 

FRANCO NICOLINI

FRANCO NICOLINI
Bio

Ein multitalentierter Bergsteiger, der mit 50 Jahren - er ist 1960 geboren - nicht aufhört zu träumen und sich selbst auf die Probe zu stellen. Franco Nicolini, aus Molveno bei Trient, sucht immer noch den harten und direkten Wettkampf in den großen Skibergsteiger-Pokalen, gemeinsam mit seinem Freund Omar Oprandi gehört er immer zu den besten. Dann gibt es noch die Kletterei: auf den Gipfeln der Heimat (neue Routen in den Dolomiten, erste Winterrouten und Aneinanderreihung) und auf den Bergen in der Ferne. In Patagonien, beispielsweise, oder in China während der Expedition von 1998 und 1999. Aber auch auf den Achttausendern, schnell und flink. Dann, im Jahr 2007, erklomm er in 50 Tagen die Dreitausender der Dolomiten (106 Gipfel), später, im Jahr 2008, erklomm er lang ersehnt die 82 Viertausender der Alpen, indem er von Berg zu Berg wanderte, zu Fuß, auf Ski oder mit dem Fahrrad. «Die Aneinanderreihung - erklärt Nicolini - stellt nicht so sehr eine Leistung des Bergsteigers oder des Athleten dar, vielmehr drückt sich der Wille aus, die Demut und die Einzigartigkeit einer Sache auszudrücken. Die Höhenunterschiede, die Schwierigkeitsstufen sind bloße Zahlen, die arithmetische Übertragung unserer physischen Fähigkeit, nicht aber drücken diese unsere Empfindungen aus. Der Berg wird nicht erobert, er wird über einen Pfad oder eine Wand mit Respekt und Bewunderung erwandert.

www.franznicolini.it