Montura

 

KINO

VON ROVERTO NACH AUSCHWITZ

Friedensbotschafter

Image

Das Projekt ist eine Idee von Danny Zampiccoli, der während einer Auszeit von der Arbeit ein altes Buch in die Hand genommen hat, das er zum ersten Mal in der Mittelschule gelesen hatte - „Ist das ein Mensch?“ von Primo Levi. Als er es dann in einem reiferen Alter nochmals gelesen hatte, sah er die Erzählung mit anderen Augen und hat diese auf die örtliche Geschichte der Deportierten aus dem Trentin nach Polen übertragen. Er hat dieses Buch nicht nur gelesen, sondern seine Gedanken haben viele Gefühle ausgelöst, so dass er das Ziel - mit dem Buch in der Hand - erreichen wollte. siehe Erläuterung >>>

weiter >>>

VISIONI IN MOVIMENTO FVG

The New Scuola di Cinema senza Sedie

Image

"Visioni in Movimento FVG” is a so-called “Scuola di Cinema senza Sedie” (Filming on the Road Training Programme) which was conceived and organised by Associazione Mattador from Trieste and Visionaria from Siena. After its first edition in Tuscany, the project is now taking place in Friuli Venezia Giulia, along the 70 km pathway linking Trieste to Aquileia. The two audiovisual winning projects, selected by a jury of professionals, aim to narrate the Territory while attending a 30-day Art Residency. The winners of the Competition, Isabella Aquino (21) from Avellino and Ludovica Mantovan (27) from Venice walked down the above-mentioned pathway with Matteo Oleotto  and Alessandro Rossetto along with other Tutors of the project, discussing their ideas and developing their projects. The demanding training course will continue on foot for five days of shooting, to be followed by the editing and finalising phases of the two short films. The screening of the project will take place in Trieste on April 26th 2018 and will be open to the public. siehe Erläuterung >>>

weiter >>>

BIKE THE HISTORY

10.000 km mit dem Fahrrad, um die großen Parks der USA zu erzählen

Image

Alessandro ist am 25. Mai 2017 nach Kalifornien abgereist. Er möchte den nordamerikanischen Kontinent mit dem Fahrrad durchqueren - von San Francisco bis zum Arktischen Ozean. Und dazwischen liegen die großen Naturparks der Vereinigten Staaten, Wüsten und Prärien im Westen, der Anstieg zu den Rocky Mountains, die Stille Kanadas und die Einsamkeit Alaskas. Insgesamt 10.300 km in 90 Tagen. «Wir alle suchen Amerika und während unserer Suche erschaffen wir es», Waldo Frank, 20iger Jahre. siehe Erläuterung >>>

weiter >>>

HINTERLAND. ERINNERUNGEN UND HOFFNUNGEN AN DIE KLEINEREN GEBIRGE

Fuorirotta Project

Image

Es gibt hunderte Städte, Gemeinden und Orte, die verlassen entlang der Bergkette des Appennins liegen. Die Lage am Rande des Geschehens gemeinsam mit der Anziehungskraft neuer, eindeutiger Fortschrittsmodelle haben allzu oft die Bewohner von hier weggeführt. Diese kleinere Bergkette ist dennoch voller Leben. Ein Dokumentarfilm, gestützt auf eine Reise- und Forschungserfahrung, rekonstruiert die Prozesse der Landflucht in jüngerer Zeit. Von der Emilia bis nach Kalabrien, von Kampanien bis zu den Abruzzen, verbinden sich Geschichten, Orte und Persönlichkeiten zu einer einzigen Stimme, Ereignisse und Entwicklungen verbinden sogar Gebiete, die weit auseinander liegen, und eröffnen somit neue Perspektiven und mögliche Lösungsansätze in solch hoher Lage. siehe Erläuterung >>>

weiter >>>

SILENCE

von Bernardo Giménez mit Adam Ondra

Image

Was bedeutet es, den ersten Kletterweg 9c der Welt zu klettern? Silence, ein Film von Bernardo Giménez, zeigt, was vor dem Nachmittag des 4. September 2017 passiert ist, als Adam Ondra ein Stück Geschichte schrieb und sein Projekt in der spektakulären Handhelleren Cave in Norwegen beendete. Der später als Silence bezeichnete Weg wurde als 9c eingestuft und gilt als schwierigste Kletterstrecke weltweit. Adam Ondra ist ein ursprünglich aus Tschechen stammender 1993 geborener Kletterer und mehrfacher Weltmeister in den Sportarten Lead und Boulder. Regisseur: Bernardo Giménez Dauer: 17 min siehe Erläuterung >>>

weiter >>>

Finale '68. Von Steinen und Pionieren, von Wald und Hochebenen

Von Gabriele Canu mit Lorenzo Fanni und Michele Fanni

Image

50 Jahre nach der Eröffnung des ersten Aufstiegs auf den Pietro Finale beschlossen zwei bergverrückte Brüder sich auf ein Abenteuer einzulassen und den Spuren der Pioniere zu folgen, die die Klettergeschichte dieses Ortes losgetreten hatten. Hieraus ergibt sich eine wilde Reise auf der Suche nach Erinnerungen, Erzählungen, Spuren und Entdeckungen. Eine steil nach oben verlaufende Landstreicherei zur Entdeckung der Hochebenen und Überschreitung der 13 wichtigsten Wände des Finale, aber auch ein Treffen und eine Konfrontation mit den damaligen Protagonisten, Zeugen einer unwiederholbaren Epoche. Gabriele Canu  (Savona, 1981) Filmemacher, Bergsteiger; von je her ein großer Liebhaber der Berge, der Natur und des Outdoor-Sports. Bisher verzeichnet er mehr als 600 Klettertouren im gesamten Alpenraum. 40 davon waren Erstbesteigungen. siehe Erläuterung >>>

weiter >>>

ITACA NEL SOLE (ITAKA IN DER SONNE)

DIE GESCHICHTE VON GIAN PIERO MOTTI WIRD DEMNÄCHST VERFILMT

Image

Der Film reiht sich in die „Recherchereihe“ ein, denn Motti ist eine noch weitestgehend unentdeckte Person und der erste Gedanke, der uns kommt, ist „ihn suchen zu gehen“. Genau das wird die Aufgabe des Films sein – getragen wird er durch das verfügbare Archivmaterial, chorähnlich sich ihren Weg bahnende Stimmen, Zeugnisse und Aktionen derer, die ihn kannten, die mit ihm geklettert sind, die ihm in privaten Momenten beistanden oder aber derer, die ihn nicht kannten, aber von seinen Schriften und Gedanken fasziniert waren. siehe Erläuterung >>>

weiter >>>

OHNE FEHLERMÖLICHKEIT

DIE BERGWACHT CORPO NAZIONALE DEL SOCCORSO ALPINO E SPELEOLOGICO

Image

Es bedarf einer großartigen Vorbereitung und enormen Professionalität, um zur Bergwacht zu gehören. Regelmäßige Übungen, eine strenge Organisation, die darauf abzielt, Fehler auf ein Mindestmaß zu reduzieren, da diese den Einsatz und das Leben der Hilfskräfte gefährden könnten. Der Schriftsteller Marco Albino Ferrari lässt uns entdecken, wie sich die Männer und Frauen des Soccorso Alpino e Speleologigo italiano begleitet von wachsenden, atemberaubenden Emotionen und Übungen auf ihre Einsätze vorbereiten. siehe Erläuterung >>>

weiter >>>

A VENTIQUATTRO MANI (MIT 24 HÄNDEN)

VON LUCA ZAMBOLIN

Image

Die Community Alloggio Orizzonti in Abano Terme nimmt 12 behinderte Personen auf. Der Dokumentarfilm begleitet das Leben der Community über ein Jahr, ein Zeitraum, in dem sich die Gäste einem mit 24 Händen zu malenden Gemälde widmen. Alltagsleben und künstlerische Erfahrung verschmelzen miteinander, woraus durch die Entfesselung von Interferenzen, Reibungen und Verbindungen neue Kommunikationsmöglichkeiten entstehen, aus der eine breiter aufgestellte Gemeinschaft hervorgeht. siehe Erläuterung >>>

weiter >>>

OLTRE IL CONFINE (ÜBER DIE GRENZEN HINAUS)

DIE GESCHICHTE VON ETTORE CASTIGLIONI

Image

Marco Albino Ferrari durchläuft die wichtigsten Meilensteine im Leben des Bergsteigers Ettore Castiglioni und versucht, das Geheimnis seines Todes zu enthüllen. Begleitet wird er dabei von den Worten dessen Tagebuchs, das seine Ängste und Hoffnungen aufzeigt. Von Mailand auf eine Seilbahn gen Berg, von einer verlassenen Kaserne in eine versteckt liegende Berghütte, in die er nach dem 8. September floh und als Partisan lebte. siehe Erläuterung >>>

weiter >>>

CHANGE

PETR PAVLÍÄEK E BERNANR WOOD - ADAM ONDRA, LA STORIA DEL PRIMO 9B+

Image

Seit mehreren Jahren gilt Adam Ondra als bester Kletterer aller Zeiten. Obwohl er erst 19 Jahre alt ist und eine anspruchsvolle Schule besucht, ist Adam der derzeit meist gefolgte Kletterer. Sportliche Spitzenleistung am Felsen mit einer schweren Schule und einer Unzahl an Wettkämpfen, Interviews, Festivals und Projektionen zu verknüpfen, ist fast ein Unding. Obwohl Adam ein Vorzeigeschüler ist, entscheidet er sich gegen die Universität und startet stattdessen mit drei Freunden auf eine lange Reise in die fernsten Winkel Nordeuropas. siehe Erläuterung >>>

weiter >>>

BETWEEN HEAVEN AND ICE

FEDERICO MODICA - MONTURA ICEBERG CHALLENGE

Image

Der Profifotograf Federico Modica hat gefolgt von weiteren vier Mitarbeitern eine Grönlandexpedition aufgestellt, um zu versuchen einen Eisberg auf einer Highline zu überqueren. Video und Fotos dokumentieren die Bewegungen der Sportler, das Erklettern des Eisbergs, die Genauigkeit, mit der sie die Highline fixieren müssen und das Gleichgewicht sowie die Konzentration, die sie für diese Überquerung benötigen. siehe Erläuterung >>>

weiter >>>

JENSEITS DER WOLKEN

von Alessandro Tamanini mit Fausto de Stefani

Image

Jenseits der Wolken, denn Bedürftigkeit kann noch höher liegen. Beispielsweise in Nepal. Einem Land, aus dem einer der weltweit bekanntesten italienischen Bergsteiger Fausto De Stefani, Eroberer aller 8000er, seiner Meinung nach viel mitgenommen hat. Sowohl auf der Ebene sportlicher Befriedigungen als auch bezüglich seines persönlichen und spirituellen Wachstums. Jetzt mit 50 hat er beschlossen, etwas zurückzugeben. Unter den zahlreichen Bedürfnissen der die heiligen Berge bevölkernden Menschen habe ich mich für Bildung und Ausbildung entschieden, die die Grundlage jeder Gesellschaft und jeder Entwicklungsperspektive bilden. siehe Erläuterung >>>

weiter >>>

DAS FELL DES BÄREN

NACH DEM GLEICHNAMIGEN BUCH VON MATTEO RIGHETTO

Image

50er Jahre. In einem Dorf inmitten der Dolomiten lebt Domenico, ein cleverer, aber introvertierter Junge mit seinem Vater Pietro, einem von Einsamkeit und Wein gezeichneten Mann, der seine Brötchen in Crepaz verdient. Das Vater-Sohn-Verhältnis ist schwierig und schroff. Die langen Zeiten der Sprachlosigkeit haben sie zu zwei Fremden gemacht. Eines nachts wird die Stille des Tals vom Diaol, dem Teufel, einem alten, wilden Bär bedroht, der eine Kuh im Stall tötet. Die Gemeinde ist von einer abergläubischen Angst gefangen, die sie regelrecht lähmt und ihr die Kraft nimmt, zu reagieren. siehe Erläuterung >>>

weiter >>>