Montura

 

ITACA NEL SOLE (ITAKA IN DER SONNE)

DIE GESCHICHTE VON GIAN PIERO MOTTI WIRD DEMNÄCHST VERFILMT

Image
Image

Der Film reiht sich in die „Recherchereihe“ ein, denn Motti ist eine noch weitestgehend unentdeckte Person und der erste Gedanke, der uns kommt, ist „ihn suchen zu gehen“. Genau das wird die Aufgabe des Films sein – getragen wird er durch das verfügbare Archivmaterial, chorähnlich sich ihren Weg bahnende Stimmen, Zeugnisse und Aktionen derer, die ihn kannten, die mit ihm geklettert sind, die ihm in privaten Momenten beistanden oder aber derer, die ihn nicht kannten, aber von seinen Schriften und Gedanken fasziniert waren.

Im Mittelpunkt des Films wird der Berg stehen, allerdings geht es dabei nicht um einen Dokumentarfilm über Steilwände, und Seile, vertikale Stiege und Bohrhaken. Dieser Berg wird größtenteils von allegorischer Bedeutung sein, wie ihn auch Motti gesehen hat. Eben diese Art von Berg, der den Menschen zu großen Herausforderungen antreibt und ihm noch mehr Fragezeichen mitgibt: Wer sind wir? Was ist unser Schicksal? Was gibt es da oben, über dem Gipfel?

„Itaca nel Sole“ wird ein Titel-Testament, auf das man über die nackte Hand des Kletterers heraus Herz und Geist anlehnen kann, um zu verstehen, wer tatsächlich hinter einem der Protagonisten der philosophischen und Bergsteiger- Debatte des 20. Jhs. in Italien steckt.

Autoren: Fabio Mancari und Tiziano Gaia

Web Site ---> Itaca nel Sole