Montura

 

KENO, YUKON - DEN ALLTAG IM GROSSEN NORDEN ERZÄHLEN WIE MAN IHN OHNE GELTUNGSDRANG LEBT

Begleite Paula Rosà und Antonio Senter auf ihre jüngste Reise nach Kanada

Image

Keno, Yukon - Den Alltag im großen Norden erzählen wie man ihn ohne Geltungsdrang lebt. Den großen Norden in der stillen Normalität derjenigen erleben, die ihn aus freier Entscheidung oder aufgrund des Schicksals bewohnen.
Der in Produktion befindliche Dokumentarfilm "Keno, Yukon", von Paola Rosà und Antonio Senter, präsentiert die Erfahrungen, die die beiden Filmmacher im letzten Jahrzehnt in Kanada sammelten. Sie halten sich zwei Monate lang in Keno auf, in einer Höhenlage von 1000 m, 400 km östlich von Dawson City, wo es 20 Einwohner und 2 Pubs gibt.
Der Alltag der „Grenze“, die Normalität der Herausforderungen durch das Klima und der Isolation, die Heldenhaftigkeit und Offenheit, werden den Erzählstrang in einer Geschichte darstellen, die Stereotypen abbaut und die Mechanismen der zwischenmenschlichen Beziehungen an einem Ort aufzeigt, der nicht durch Zahlen und Fakten beeindruckt. Hier, in Keno, bist du das, was du tust. Es ist egal, wo du herkommst. Es zählt, was du mitbringst.

Blogpost "Whitehorse, Sunday on the Lake"