Montura

 

MONTURA EDITING „Culture in Nature“

CENT'ANNI DOPO

Erinnerungen an den Krieg, Ausdruck des Friedens

Image

Vier Fotografen, ein Videomaker: fünf Blickwinkel, fünf Betrachtungsweisen der Orte des Ersten Weltkrieges, ein Gebiet, das sich vom Passo del Tonale bis zur Marmolada erstreckt, eine 500 Kilometer lange Grenze, die vom italienischen und österreichisch-ungarischem Militär umkämpft wurde. Ein fotografisches Projekt mehrerer Teilnehmer, bei dem fünf Autoren monatelang beschäftigt waren, Berge und Täler des Trentins zu erforschen, um die mehr oder weniger sichtbaren Zeichen zu entdecken, die dem Opfer derjenigen Ehre erweisen soll, die sich für Freiheit und Vaterland geopfert haben. Eine Ehrerbietung an den Frieden. Das Werk ist deutlich und vielschichtig, aber gleichzeitig klar in seiner Bedeutung: Es schließt mit einer erzählenden Ausstellung ab, die starke und innige Gefühle und Eindrücke verspricht. weiter >>>

weiter >>>

DI PIETRE E PIONIERI, DI MACCHIA E ALTIPIANI

von Michele Fanni

Image

50 Jahre nach der Eröffnung des ersten Aufstiegs auf den Pietro Finale beschlossen zwei bergverrückte Brüder sich auf ein Abenteuer einzulassen und den Spuren der Pioniere zu folgen, die die Klettergeschichte dieses Ortes losgetreten hatten. Hieraus ergibt sich eine wilde Reise auf der Suche nach Erinnerungen, Erzählungen, Spuren und Entdeckungen. Eine steil nach oben verlaufende Landstreicherei zur Entdeckung der Hochebenen und Überschreitung der 13 wichtigsten Wände des Finale, aber auch ein Treffen und eine Konfrontation mit den damaligen Protagonisten, Zeugen einer unwiederholbaren Epoche. weiter >>>

weiter >>>

IT'S MY HOME FOR THREE MONTHS

10.000 km mit dem Fahrrad, um die großen Parks der USA zu erzählen

Image

Alessandro ist am 25. Mai 2017 nach Kalifornien abgereist. Er möchte den nordamerikanischen Kontinent mit dem Fahrrad durchqueren - von San Francisco bis zum Arktischen Ozean. Und dazwischen liegen die großen Naturparks der Vereinigten Staaten, Wüsten und Prärien im Westen, der Anstieg zu den Rocky Mountains, die Stille Kanadas und die Einsamkeit Alaskas. Insgesamt 10.300 km in 90 Tagen. «Wir alle suchen Amerika und während unserer Suche erschaffen wir es», Waldo Frank, 20iger Jahre. weiter >>>

weiter >>>

UN PAESE MILLE PAESAGGI

von Altro Versante

Image

Stellen Sie sich die Jahrtausende alten Lorica-Kiefern des Pollino in einer Winternacht vor...ein Sonnenaufgang am Gletscher des Monte Bianco...die herbstlichen Farben der Dolomiten von Ampezzo...das grüne Meer von Campo Imperatore und das Feuerwerk des Ätna...Heiligtümer aus Stein, aber auch Bühnenbild der wechselhaften Geschichte der Menschen. Mit über 100 Reisen (fast 700 Tage unterwegs!), die gegen Ende des Jahres 2016 beendet sein werden, besucht das Team von L‘Altro Versante die schönsten und ungewöhnlichsten Orte des Landes. Zehntausende Fotos, die bei Tag und Nacht, zu allen Jahreszeiten und auch bei unfreundlichem Wetter geschossen wurden, um eine möglichst große visuelle Wirkung zu erzielen und ein wirklichkeitstreues Bild der Naturlandschaften Italiens darzustellen. Es ist zugleich eine journalistische und fotografische Suche, die viele fesselnde Geschichten erzählt, aber vor allem die Aufmerksamkeit der breiten Öffentlichkeit auf das Naturerbe lenkt, mit dem sich Italien noch rühmen kann, sowie auf die wahrhaften Bedrohungen, von denen es ständig bedroht wird. Wir sind der Meinung, dass Menschen nur durch Wissen und Respekt jenes Bewusstsein entwickeln können, dass es unerlässlich ist, Natur und Artenreichtum zu erhalten. weiter >>>

weiter >>>

EUGENIO GHERSI - AUF DER HOCHEBENE DES SCHMALEN GRADS DES ICHS

Image

Wertvolle Veröffentlichung für alle Liebhaber und Wissenschaftler eines mittlerweile praktisch ausgestorbenen Tibets, begleitet von einer hochwertigen Fotokamera. Das hier angebotene Buch schließt eine verlagstechnische Lücke und schafft Gerechtigkeit am „Fundament“ der bekannten Chronik der italienischen Expedition in den Westen Tibets, die 1934 von der königlichen Akademie Italiens von Ghersi und dessen Missionsleiter, dem großartigen italienischen Orientalisten Giuseppe Tucci, veröffentlicht wurde. Tatsächlich wurde der Text 2006 vom Verlag Neri Pozza basierend auf fragwürdigen Entscheidungen, wie beispielsweise dem Titel „Götter, Dämonen und Orakel. Die legendäre Tibetexpedition von 1933“ erneut veröffentlicht. Hinzu kam die Entscheidung Ghersi als Coautor und seine Erinnerung in der Einleitung zu streichen sowie Illustrationen und geografisches Kartenmaterial wegzulassen, die in der fragwürdigen einleitenden Abhandlung, fern vom Geist und der Lehre Tuccis ihren Höhepunkt erreichte. weiter >>>

weiter >>>

BOOK “MONTURA SOSTIENE” IN INTERNAZIONALE

EIN JAHR MIT LESERN VON INTERNAZIONALE

Image

Wie auf einer Reise. Zusammentreffen mit Personen, mit denen man Werte und Interessen, eine ähnliche Weltsicht und den Enthusiasmus teilt, neue Gelegenheiten zu kreieren. So war es, als MONTURA seinen Weg mit der Zeitschrift „INTERNAZIONALE“ gekreuzt hat, die zum idealen Partner wurde, um „der Welt“ über all das zu berichten, was das Unternehmen realisiert oder zu dessen Realisierung es beiträgt. Denn MONTURA baut darauf, mit dieser ein Jahr dauernden Kampagne „MONTURA SOSTIENE“ in der INTERNAZIONALE seine Aktivitäten und sein soziales Engagement zu erzählen. Tatsächlich ist die Marke MONTURA seit Jahren aufgrund ihrer Produktqualität, dem hohen technischen Wert der verwendeten Materialien und stilistische Originalität bekannt und geschätzt, Eigenschaften, die dazu beigetragen haben, Bekleidung für die Berge und den Outdoor-Sport zu revolutionieren. MONTURA ist aber noch viel mehr... weiter >>>

weiter >>>

ANTONIO VIVALDI, DIE VIER JAHRESZEITEN

GIULIANO CARMIGNOLA UND DIE SONATORI DE LA GIOIOSA MARCA FÜR ARTESELLA - THE CONTEMPORARY MOUNTAIN

Image

Zur Gelegenheit des Konzerts VIVALDISella auf der Kunstveranstaltung Arte Sella bei dem Giuliano Carmignola und die Sonatori della Gioiosa Marca mit musikalischen Interpretationen von Vivaldi im Mittelpunkt standen, hat Arte Sella eine Neuauflage in limitierter Ausführung des Albums Quattro Stagioni realisiert, das erstmals 1992 aufgenommen wurde. Tatsächlich spielten und interpretierten Giuliano Carmignola und die Sonatori della Gioiosa Marca im März und Oktober jenes Jahres das Werk des venezianischen Komponisten in der Kirche in Col San Martino (Treviso). Ein Event, das enthusiastische Kritiken erhielt und mit dem sie sich in der Barockmusik behaupteten. Montura Editing, Sponsor und Unterstützer von Arte Sella sowie der damit einhergehenden Aktivitäten, hat das Projekt unterstützt. Giuliano Carmignola (Geige) und die Sonatori de la Gioiosa Marca weiter >>>

weiter >>>

ANDREA MASCAGNI. 1917– 2017 | 100-JÄHRIGES JUBILÄUM

CD DES CHORS VALSELLA

Image

Montura Editing unterstützt eine Initiative des Chors Vasella, der zur Gelegenheit des 100. Geburtstags des sowohl auf künstlerischer als auch auf politischer Ebene als großartige Persönlichkeit geltenden Komponisten Andrea Mascagni 2017 dem Publikum die CD Der Chor Valsella canta Mascagni mit vom Maestro für den Chor harmonisierten Liedern präsentierte. Der Chor Valsella aus Borgo Valsugana hatte die Ehre ein besonderes Verhältnis und eine herzliche Nähe zum Maestro Mascagni gelebt zu haben, die sich in der Harmonisierung von 21 Gesängen konkretisiert. Zusammengefasst sind sie in dem Text „I Canti della Memoria“, die wenige Monate nach seinem Tod am 6. Februar 2004 in Trient in Rom im Palazzo Madama, dem Sitz des Senats präsentiert wurde, dessen geschätzter Vertreter er war. weiter >>>

weiter >>>

MARTINO DER MESSERSCHÄRFER

EINE ERZÄHLUNG. EIN GEFÜGE. EINE REISE.

Image

Das ist eine Erzählung. Ein Gefüge. Eine Reise zum atlantischen Ozean auf der in kleinen Ländern auf einem geliebten Motorrad die Messer gewetzt werden. Es ist die Geschichte eines Messerschärfers, die nach Staub riecht. Eine Suche, während die Straße nur eine Handbreit von den Füßen entfernt dahinrast. Eine kommunizierte Reise, um der Unaufmerksamkeit im Bewusstsein dessen, dass die Revolution – unabhängig davon was sie ist – ein Akt der Gewalt ist, eine Aufgabe zu geben. Die Reise verlangt nach Überschreitung von Vorurteilen und Engstirnigkeit. Überträger von Zivilisation und Demokratie, die Reflexion ihrer Bedeutung spielt heute eine entscheidende Rolle. FuoriRotta ist ein kulturell motiviertes Konzept über das Recht auf Reisen, das auf einer öffentlichen Finanzierung für junge Reisende basiert, die ihren Blick auf neue Horizonte richten möchten. Martino Viviani ist ein Sucher. Anhand der Landschaft auf einer Meccanica – einem Motorrad – auf der Suche nach Geschichten, in denen man sich wiederfindet: erfasst, misst und fotografiert er sie, um ihnen Form und Materie zu verleihen. Neben seiner Arbeit als Aushilfslehrer an der öffentlichen italienischen Schule lebt er die Gewissheit, dass Erzählungen die Fantasie beflügeln und, dass dieser kindliche Teil des Verstandes Realität produziert. Geboren 1986, wohnhaft in Bologna. weiter >>>

weiter >>>

RESISTANCE - DIE LANGE GESCHICHTE OVN AGOSTINO GAZZERA

FÜR DIE SERIE „UNOMONTURA“ DAS LEBEN DES GROSSEN „GUSTÌN“ VON DANIELE LIRA

Image

Die Werkstatt und die Berge des Piemont. Viele Jahre, direkt nach dem Krieg mit nur einem Fortbewegungsmittel. Dem Fahrrad. Bis zum Wirtschaftsboom der 60er Jahre, während derer sich auch der 1927 geborene und die Hauptfigur dieser Geschichte spielende Agostino Gázzera geschlagen gibt und sich ein Auto anschafft. Eine bemerkenswerte Geschichte, die nicht zuletzt das Paradigma einer Generation junger Arbeiter repräsentiert, die sich vom Traum der Berge angezogen fühlen und gezwungen ist, sich zwischen Fabrik, Familie und ihrer Leidenschaft für die Gipfel aufzuteilen. Eine von Mut, Widerstandsfähigkeit, Gemeinschaftssinn und Demut geprägte Geschichte. Allem voran eine Lebenserfahrung, die hilft, die kaum zurückliegende Vergangenheit zu reflektieren, um sie dann in ferneren Gefilden der Erinnerung verschwinden zu lassen. Gustìn scheint uns mit seiner Geschichte zeigen zu wollen, wie man Ordnung in die Dinge bringt, die wirklich im Leben zählen. Das Buch schildert Orte, Berge und Gustìn nahestehende Personen mit den Worten von Roberto Mantovani und den Fotografien von Daniele Lira. Für Montura ist dies eine Art und Weise, ihm auch nach Überschreiten der 90 zur Seite zu stehen. Denn Gustìn ist ein Freund. Ein „Zäher“. Einer von uns. Ein Montura. weiter >>>

weiter >>>

LA MONTAGNA PRESA IN GIRO (Der auf den Arm genommene Berg)

ANASTATISCHER NEUDRUCK DES BEKANNTEN 1935 VON GIUSEPPE „BEPI“ MAZZOTTI GESCHRIEBENEN BUCHS. MIT EINEM VORWORT VON MAURO CORONA.

Image

Ein erfrischend aktuelles Buch. Man könnte fast den Eindruck gewinnen, es wäre gerade erst geschrieben worden. Das erstmals von Eroica in Mailand veröffentlichte Werk des damals Anfang zwanzigjährigen Giuseppe Mazzotti ist ein Meisterwerk der Alpenliteratur. Mit seinen kurzen, prägnanten Texten, die durch Zeichnungen von Canciàn untermalt werden ist dies eine ungemein erfrischende unterhaltsamen Literatur. weiter >>>

weiter >>>

KASACHSTAN

DAS NEUE BUCH VON SIMONE FALSO

Image

Kasachstan ist ein Fotobuch von Simone Falso, die die erste Reise FuoriRotta, ein von Montura und Internazionale unterstütztes kulturelles Projekt erzählt. Eine Reise im Zeichen von Freiheit und Entdeckung, Tag für Tag konstruiert, fern der üblichen Routen. Ein Abenteuer, das zum Verständnis der Seele Kasachstans anhand des authentischen Dialogs mit den Einwohnern, persönliche Bereicherung, die durch Reiseerzählungen geteilt wird, direkte Erfahrungen und während des Pilgerwegs in der Steppe zwischen ländlichen Orten und Städten aufgeschnappte Erzählungen führt, um zu entdecken, was möglicherweise niemand zuvor bemerkt, fotografiert und geteilt hat. weiter >>>

weiter >>>

EINE REISE SO LANG WIE EINE FABEL

Image

Es ist wirklich ein Märchen. Nicht mehr und nicht weniger: eine Fabel erzählt, wie man sie einst Kindern erzählte, mit kindgerechten Worten, die sich jedoch an die Erwachsenen richten und mit einigen bunten Bildern untermauert. Ein Märchen über einen Märchenerzähler: ein alter Wanderer, der von Ort zu Ort zieht, um Legenden und Geschichten zu erzählen und von den Kindern mit der Spannung eines aufregenden Events erwartet wird. Und der Alte, seine Hände, seine Stimme lassen die Zuhörer auf Reisen gehen: Hierin liegt Suggestion und Kraft der Erzählung. Gelebt oder vorgestellt: Diese Geschichte von Fausto De Stefani ist eine Entscheidung, eine Art zu träumen, ein Weg, der in die Ferne führt. Und wie alle Fabeln verzaubert sie mit einer tiefgehenden, universellen Sprache wie der Autor selbst betont: weiter >>>

weiter >>>