Montura

 

CENT'ANNI DOPO

Erinnerungen an den Krieg, Ausdruck des Friedens

Image
Image
Image

Vier Fotografen, ein Videomaker: fünf Blickwinkel, fünf Betrachtungsweisen der Orte des Ersten Weltkrieges, ein Gebiet, das sich vom Passo del Tonale bis zur Marmolada erstreckt, eine 500 Kilometer lange Grenze, die vom italienischen und österreichisch-ungarischem Militär umkämpft wurde.
Ein fotografisches Projekt mehrerer Teilnehmer, bei dem fünf Autoren monatelang beschäftigt waren, Berge und Täler des Trentins zu erforschen, um die mehr oder weniger sichtbaren Zeichen zu entdecken, die dem Opfer derjenigen Ehre erweisen soll, die sich für Freiheit und Vaterland geopfert haben. Eine Ehrerbietung an den Frieden.
Das Werk ist deutlich und vielschichtig, aber gleichzeitig klar in seiner Bedeutung: Es schließt mit einer erzählenden Ausstellung ab, die starke und innige Gefühle und Eindrücke verspricht.